Hormone

Hormone im gesunden Gleichgewicht

In jedem Lebensalter kann es bei Frauen Störungen und Beschwerden geben, die durch einen aus der Balance geratenen Hormonhaushalt zustande kommen können. Sei es durch künstliche Hormone oder durch individuelle Veranlagung, es kann zu Symptomen kommen, die die Lebensqualität und Gesundheit oft erheblich einschränken.

Pubertät und Jugend 

Hautunreinheiten, Stimmungsschwankungen Schmerzen bei der Periode, Wassereinlagerungen, Zyklusschwankungen

Erwachsene Frau 

PMS, Brustspannung, unregelmäßiger Zyklus mit Schmerzen, Schlafstörungen, Kinderwunsch, Gewichtsprobleme

Wechseljahre und die Zeit danach 

Hitzewallungen, Gelenkbeschwerden, Schlafstörungen, Blasenbeschwerden, Kreislaufstörungen, Herzklopfen, Depressionen, Allergien.

In den meisten Fällen läßt sich hier in einer individuellen Anamnese klären, welche homöopathischen Mittel oder auch andere, ausschließlich natürlichen Ergänzungsmethoden, die Harmonie im Hormonhaushalt wieder herstellen können.

Sie bekommen einen maßgeschneiderten Therapieplan für Ihre Beschwerden.

Ein einfacher Bluttest oder eine Analyse des Speichels lassen erkennen welche Hormone ergänzt werden sollten.

Die Ergänzung ist dann je nach Befund entweder nach der Methode von Dr. Volker Rimkus möglich (siehe www.hormon-netzwerk.de). 

In anderen Fällen ist es angebracht die körpereigenen Hormone mit bioidentischen und/oder homöopathischen Cremes zu stimmulieren.